Wichtige Information:

Wir stellen den Turnbetrieb der Damenriege per sofort (28.10.2020) bis auf weiteres ein.

Die Lektionen der Kinder- und Jugendriegen finden weiterhin statt. ( Stand 28.10.2020)

 

Covid-Schutzkonzept

 

 

Die J&S wagte sich aufs Eis

Einmal im Jahr findet die Polysport-Turnstunde auf dem Eisfeld in Lachen statt. Dieser Anlass ist sehr beliebt, und so freuten sich die Kinder das Eisfeld zur freien Verfügung zu haben. Aufgeteilt in zwei Gruppen, drehten die Kinder ihre Runden, übten das Beschleunigen und Bremsen und animierten sich gegenseitig neue Fahrtechniken auszuprobieren. Die Leiter liessen die Kinder mehrheitlich selbst ihre Erfahrungen machen und unterstützen sie, wo es nötig war. Das Schlittschuhlaufen machte allen Spass und die Kinder kamen ordentlich ins Schwitzen. Mit einem kleinen Imbiss und einem Getränk gingen alle erschöpft und zufrieden nach Hause.

Coach Kurs der Hilfsleiter

Am Wochenende vom 07./08. November absolvierten Salome Koller, Nina Wittenwiler und Nadine Wattenhofer erfolgreich den 1418Coach Kurs. Der Kurs dient zur Förderung des Einsatzes von jugendlichen Hilfsleiterinnen und -leitern und zum Hinführen von Jugendlichen zu frühzeitiger Verantwortung. Dazu noch, um Jugendliche zu motivieren, zukünftig eine  J+S-Grundausbildung zu absolvieren. Dies ist für die Förderung und langfristige Sicherung des Leiterinnen- und Leiternachwuchses wichtig.

Jan Drabik und Zyra Strebel an den schweizer Meisterschaften in Lausanne

Am Wochenende vom 05./06. September konnten zwei Athleten von der J+S Altendorf an den Schweizermeisterschaften der Kategorien U16 und U18 in Lausanne an den Start gehen.
Jan Drabik (U16) durfte in der Disziplin Weitsprung an den Start gehen. Mit einer Weite von 6.11m erreichte er den 6. Rang. In der Disziplin Hochsprung schaffte er es mit einer übersprungenen Höhe von 1.81m auf den 5. Rang.
Mit diesen Resultaten konnte Jan Drabik seine persönliche Bestleistung erreichen.
Zyra Strebel (U18) konnte in der Disziplin Diskus starten. Sie schleuderte den 1.75 kg schweren Diskus 28.41 m weit. Mit dieser Weite erreichte sie den 11. Rang. Trotz der starken Konkurrenz ist sie zufrieden mit ihrer Leistung.
Auch wenn beide Athleten es nicht aufs Podest schafften, war es für beide ein großes Erlebnis an der SM dabei zu sein.
Die J+S Altendorf ist mächtig stolz und gratuliert für das Erreichte ganz herzlich!

 

Turnfahrt 2020 ins Toggenburg war trotz viel Regen ein Erfolg

Kürzlich trafen sich 17 Turnerinnen zu einem erlebnisreichen und kulturellen Wochen-ende im oberen Toggenburg.

Die Damenriege Altendorf traf sich für ihre Turnerreise am Wochenende vom 29./30. August am Bahnhof Altendorf. Mit dem Zug führte die Reise zuerst über Ziegelbrücke nach Wattwil und dann mit dem Postauto nach Wildhaus Lisighaus.

Weiterlesen Turnfahrt 2020 ins Toggenburg war trotz viel Regen ein Erfolg

26./27. Juni 2020 Wettkampf Ausserschwyz Athletics und UBS Kids Cup

Der STV Pfäffikon-Freienbach organisierte kurzfristig einen Wettkampf, der nach den ersten Lockerungen des Bundes möglich wurde, mit Mitglieder der Ausserschwyz-Athletics um die Trainingsgruppe von Arsène Wenger. Als Helfer amteten dort vor allem auch die Eltern der Athletinnen und Athleten. In der letzten Zeit trainierten dort auch unser Aktivmitglied Martin Drabik sowie auch Jan Drabik von der J+S Altendorf mit. Jan Drabik absolvierte an diesem Wettkampf zum ersten Mal den Hochsprung und erreichte als erst 14jähriger unglaubliche 1.75 Meter.
Wegen der Corona-Krise konnte der UBS Kids Cup Team in dieser Form im 2020 nicht mehr weitergeführt werden. Nach den ersten Lockerungen des Bundes vom 06.06.2020 wurde es aber möglich, dass Wettkämpfe schnell organisiert werden konnten, so auch der UBS Kids Cup Leichtathletik-Wettkampf von Buttikon. In Sprint-, Sprung-, und einer Wurf-Disziplin massen sich die Mädchen und Knaben. Von der J+S Altendorf machten vier Mitglieder (je zwei der Familien Drabik und Kempf) von diesem Angebot Gebrauch und es konnten auch sehr beachtliche Resultate oder teils überragende Resultate erreicht werden. Speziell zu erwähnen ist auch hier wiederum die Leistung von Jan Drabik, der schon im vergangenen Jahr im Letzigrund beachtliche Leistungen erbracht hatte. Mit 7.71 Sekunden über 60 Meter, 5.86 Meter im Weitsprung (Zonenabsprung) sowie auch 66.36 Meter mit dem 200 Gramm schweren Ball erreichte er überall mehr als 700 Punkte der Wertungstabelle und gewann seine Kategorie Knaben M14 mit 2276 Punkte auch mit deutlichem Vorsprung. Dies war auch die höchste an diesem Tag erreichte Punktzahl.

Vier von acht Teams qualifizieren sich am UBS-Cup in Buttikon

Am Samstag, 03.Februar 2020 starteten acht Teams der J+S Altendorf an der lokalen Ausscheidung in Buttikon mit dem Ziel „Qualifikation Regionalfinal“. Trotz rekordverdächtigter Teilnehmerzahl und vor allem starker ausserschwyzer Konkurrenz gelang dies gleich mehrfach. Vier der acht gestarteten Teams konnten diese Hürde meistern und qualifizierten sich für den Regionalfinal. (1×2.Platz, 3x 3.Platz)
Somit können die vier Teams am 07. März 2020 in Zürich am Regionalfinal ihr Können zeigen. Dort wird die Konkurrenz sicherlich noch stärker sein. Zudem gilt es den ersten oder zweiten Platz zu holen, um am grossen Schweizerfinal vom 21. März 2020 in Martigny starten zu können.

Eislaufen in Lachen mit den Polysportgruppen 1 und 2

Einmal im Jahr findet die Polysport-Turnstunde auf dem Eisfeld in Lachen statt. Dieser Anlass ist sehr beliebt, und so freute sich eine grosse Schar Kinder das Eisfeld zur freien Verfügung zu haben. Aufgeteilt in zwei Gruppen, drehten die Kinder ihre Runden, übten das Beschleunigen und Bremsen und animierten sich gegenseitig neue Fahrtechniken auszuprobieren. Die Leiter liessen die Kinder mehrheitlich selbst ihre Erfahrungen machen und unterstützen sie, wo es nötig war. Das gemeinsame Fangis zum Schluss machte allen Spass und die Kinder kamen ordentlich ins Schwitzen. Mit einem kleinen Imbiss und einem Getränk gingen alle erschöpft und zufrieden nach Hause.

Chiara Buscaglia wird Kegelmeisterin der J&S

Um 18.00 Uhr fuhren die drei J+S-Betreuer mit 16 J+S-Riegler von der Polysport- und Leichtathletik-Riege 3 der J+S Altendorf mit Privatautos zur Kegelbahn im Restaurant Grynau ausserhalb von Tuggen. Jede einzelne Teilnehmerin oder jeder einzelner Teilnehmer versuchte mit zwei Würfen pro Runde so viele Kegel wie möglich zu treffen, um damit möglichst viele Punkte zu sammeln, um sich einen der begehrten Preise ergattern zu können. Im Schlussklassement ging der Sieg an Chiara Buscaglia vor Ladina Widler und Robin Bänziger. Die drei Jungkegler auf dem Podest durften von der J+S-Leiterin Deborah Mächler die Preise anschliessend gleich entgegennehmen, bevor es dann wieder mit Privatautos zurück nach Altendorf ging.